OKTOBER 2015

TARGO 3000 - die neueste Entwicklung der Neuenhauser Umwelttechnik

Der Name setzt sich aus den englischen Wörtern target (das Ziel) und go (vorangehen, fortfahren) zusammen. Die Zahl 3000 steht für die Länge der Walze gemessen in Millimetern. Daraus ergibt sich der Produktname TARGO 3000.

Der Aufbau der Maschine ist modular gestaltet.

Der TARGO 3000 in Arbeitsstellung.

Den Antrieb der Maschine übernimmt ein John Deere Dieselmotor mit 6 Zylindern, 13,5 Litern Hubraum und einer Leistung von 317KW.

„Bei der Entwicklung des TARGO 3000 haben wir die Wünsche und Praxisanforderungen unserer Kunden einfließen lassen. Gutes besser machen, ist hier die Formel. Der Fokus liegt auf einfacher Service- und Wartungsfreundlichkeit, einem energieeffizienten Direktantrieb, schraubbaren Werkzeugen und Verschleißteilen und die damit verbundenen geringen Betriebs- und Wartungskosten“ erklärt Wolfgang Brouwer, Geschäftsbereichsleiter Umwelttechnik.

Zu sehen ist die Stickstoffblase und die Hydraulikzylinder. Diese Kombination schützt die Zerkleinerungseinheit bei Störstoffeintritt vor größeren Schäden.

Die Walze des TARGO 3000 startet erst dann, wenn der Antriebsstrang von der Steuerung zugeschaltet wird. Das bedeutet, der Dieselmotor kann separat ohne jegliche weitere Funktion autark gestartet werden - trotz des Direktantriebs. Ein großes Plus für die Arbeitssicherheit.

Der Einfülltrichter ist mit wechselbaren Verschleißblechen ausgekleidet und kann mit einer Volumenvergrößerung ausgestattet werden.

Da geht jedem Maschinenbediener das Herz auf:
Durch das Öffnen des Gegenkamms lassen sich die schraubbaren Werkzeuge sicher und einfach vom Boden aus wechseln und weitere Wartungsarbeiten durchführen.

„Die Walze und die Lagergehäuse für den TARGO 3000 zu fertigen, stellt für uns keine allzu große Aufgabe dar. Die Vielfalt an modernen Fertigungsmöglichkeiten in unserem Unternehmen erlaubt es uns, die Konstruktion der Maschine darauf abzustimmen.
22 Tonnen schwere Teile für Windkraftanlagen werden beispielsweise auf 5-Achsen Bearbeitungszentren mechanisch bearbeitet. Bislang gibt es die Walze mit 21 Zähnen und optional mit 42 Zähnen. Durch die clevere Befestigung kann dieser in weniger als 4 Stunden vollständig demontiert werden. Geringe Ausfallzeiten der Maschine sind somit vorprogrammiert“, sagt Wolfgang Brouwer weiter.

Befüllung der Maschine mit Grünschnitt und Baumwurzeln.

Mobilität nach Wunsch:
Ab 2016 steht der TARGO 3000 als Sattelauflieger, 3-Achs-Anhänger und Raupenfahrwerk zur Verfügung. Der Aufbau des Antriebsstrangs ermöglicht es uns, die Maschine zudem einfach als stationäre Ausführung mit einem Elektromotor anstelle des Dieselmotors auszustatten.

Hier noch einmal die Hauptmerkmale des TARGO 3000 in Kurzform zusammengefasst:

  • energieeffizienter Direktantrieb
  • volles Drehmoment im Reversierbetrieb
  • modularer Aufbau der gesamten Maschine
  • schraubbare Werkzeuge und Verschleißteile
  • Werkzeugwechsel sicher vom Boden durch Ausschwenken des Gegenkamms
  • Dieselmotor und Walze laufen autark
  • einstellbarer Schnittspalt Messer/ Gegenkamm
  • bestmögliche Zugänglichkeit zu allen Maschinenteilen
  • hydraulisch abgesicherter Gegenkamm
  • kompakte Transportabmessungen
  • Walze mit 21 und optional 42 Zähnen
  • Austragsförderband in Neigung verstellbar
  • Befüllung der Betriebsstoffe vom Boden aus
  • einfachste Maschinenbedienung

Gut zu erkennen: Teile des modularen Aufbaus der Gesamtmaschine.

Fazit: Der TARGO 3000 ist das Ergebnis unserer kontinuierlichen Weiterentwicklung. Unser langfristiges Ziel ist es, unseren Kunden alle Maschinen und Systeme liefern zu können, die für die Aufbereitung ihrer Materialien erforderlich sind. Der TARGO 3000 ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Kontakt